/ / Nationale Sicherheitsbedrohungen von Huawei und ZTE, sagt der US-Geheimdienst

Nationale Sicherheitsbedrohungen von Huawei und ZTE, sagt der US-Geheimdienst

ZTE und Huawei, beide führend in der TelekommunikationAusrüstungshersteller mit Sitz in China stellen Sicherheitsbedrohungen für die USA dar, die auf den Einfluss der chinesischen Regierung zurückzuführen sind, und sollten daher von den Staaten verboten werden, so ein Bericht des Geheimdienstausschusses des House of Representatives, wie Reuters berichtet.

Im Vergleich zu Apple Inc. und SüdkoreaDie Präsenz von Samsung Electronics, Huawei und ZTE in den USA mag unbedeutend erscheinen, aber beide Unternehmen wachsen weltweit schnell und gewinnen Marktanteil in den USA. 3 Prozent des Gesamtumsatzes aus dem US-Markt.

Die meisten dieser Zahlen stammen aus dem Verkauf von MobiltelefonenWeltweit gehören beide Unternehmen jedoch zu den führenden Herstellern von Telekommunikationsgeräten wie Modems, Routern, Switches usw. Bei diesen elektronischen Geräten steht Huawei derzeit weltweit an zweiter Stelle und ZTE liegt an fünfter Stelle. Wenn es um Handys geht, ist ZTE die viert meistverkaufte Marke weltweit und Huawei ist sechst.

Das Forschungspanel hat eine elfmonatige Untersuchung zu beiden Unternehmen durchgeführt und geht davon aus, dass die Unternehmen eine Spionageabwehr für das Land darstellen.

Die US-amerikanischen Unternehmen, die derzeit mit Huawei und ZTE Geschäfte tätigen, warnten der Panels-Vorsitzende Mike Rogers in einem Interview: „.. finden Sie einen anderen Anbieter, wenn Sie sich um Ihr geistiges Eigentum kümmern; wenn Sie sich um die Privatsphäre Ihrer Verbraucher und um die nationale Sicherheit der Vereinigten Staaten von Amerika kümmern. "

Das Gremium hat sogar behauptet, beide Unternehmen hätten keinen Zugang zu angeforderten Dokumenten gewährt, die Informationen über ihre formellen Beziehungen zur chinesischen Regierung enthalten.

Als diese Gebühren als unbegründet bezeichnet wurden, verurteilten sowohl Huawei als auch ZTE das Panel.

Der Sprecher von Huawei, William Plummer, sagte in einer Erklärung:

Grundlose Vorschläge oder AndernfallsHuawei ist in gewisser Weise eindeutig anfällig für Cyber-Unfug, ignoriert technische und kommerzielle Realitäten, bedroht rücksichtslos amerikanische Arbeitsplätze und Innovationen, tut nichts, um die nationale Sicherheit zu schützen, und sollte als gefährliche politische Ablenkung von legitimen öffentlich-privaten Initiativen zur Bewältigung weltweiter und breite Cyber-Herausforderungen “

ZTE kommentierte, dass es den Vorwürfen des Panels, wonach das Unternehmen von der chinesischen Regierung kontrolliert werde, „zutiefst nicht zustimmt“. „ZTE sollte nicht im Fokus dieser Untersuchung stehen, und zwar unter Ausschluss der viel größeren westlichen Anbieter.“

Inzwischen hat das chinesische Außenministerium eine eigene Erklärung abgegeben, in der es heißt: "Wir hoffen, dass der US-Kongress Vorurteile abbauen und die Tatsachen respektieren wird. Außerdem wird mehr getan, was für die Wirtschafts- und Handelsbeziehungen zwischen Sino und Amerika von Vorteil ist.

Quelle: Reuters

Wohnungen